Montag, 6. Januar 2014

Rezension zu "Die Bestimmung"

Die Bestimmung - Veronica Roth

  Titel: Die Bestimmung
Autor: Veronica Roth
 Verlag: cbt
      Folgebücher: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
       Die Bestimmung - Letzte Entscheidung (24.3.2014)
     Kaufen? Klicke hier!




Inhalt
An ihrem 16. Geburtstag wird entschieden, zu welcher Fraktion Beatrice fortan gehören soll. Doch ihr Test zur Bestimmung ist nicht eindeutig, sie ist eine Unbestimmte. In ihrer Welt hochgefährlich! Sie entscheidet sich daraufhin von ihrer ehemaligen Fraktion, den selbstlosen Altruan zu den mutigen Ferox zu wechseln - und lässt damit ihr altes Leben und ihre Familie hinter sich. Doch es treten neue Probleme auf, denn Beatrice gerät in das Zentrum eines Konflikts, der jeden, den sie lebt, bedroht...

Meine Meinung:
Wie Ihr vielleicht der Überschrift oder meinem ersten Post entnehmen könnt, habe ich dieses Buch auf Englisch gelesen. Auf Deutsch heißt es „Die Bestimmung“.
Es handelt von Beatrice, die ihr ganzes Leben durch eine Entscheidung verändert. Sie lebt in Chicago, dort wo man in 5 Fraktionen aufgeteilt wird, je nach Begabung, Einstellung und Werten, die man hat. Sie hat 16 Jahre bei den Altruan, den Selbstlosen und Hilfsbereiten gelebt und sich schließlich für die Ferox entschieden. Dort beginnt sie nun ein ganz neues und gefährliches Leben. Sie trifft auf Four, der für sie ein starker Verbündeter, Vertrauter und Freund wird, aber auch in Christina findet sie eine plappernde, witzige und gutgelaunte neue Freundin. Tris (wie sie sich dort nennt) ist aber keine klassische Heldin: sie ist weder naiv, noch positiv oder sehr witzig. Sie ist oft auch mal schlecht gelaunt, mürrisch, grüblerisch und tollpatschig. Allerdings lebt sie für ihre Überzeugung: sie ist fair, sie ist selbstlos, sie ist unglaublich mutig und obwohl ihr viel Schlimmes wiederfährt, gibt sie niemals auf. Sie verkriecht sich nicht einfach in irgendeine Ecke und bemitleidet sich: nein, sie denkt an andere und sie liebt. Tris und Four ergeben die perfekte Liebesgeschichte, weil sie so echt ist wie keine zweite: Sie streiten, sie lügen, sie sind sich uneins, sie haben Fehler und sie machen Fehler und gerade das macht die beiden so unglaublich liebenswert. Ich habe mich mit beiden so stark verbunden gefühlt, wie mit bisher keinem anderen Paar in einem anderen Buch.
Die Idee, die Menschen in 5 Fraktionen zu unterteilen hat mich auch total umgehauen: So sind die Altruan selbstlos, die Ken wissbegierig, die Ferox wagemutig, die Amite friedfertig und die Candor freimütig.
Doch wie es im echten Leben auch ist: es gibt Menschen, die einfach in kein System reinzustecken sind, in diesem Fall wären das die Unbestimmten. Tris erfährt bei ihrem Test, dass sie zu diesen gehört und ihr wird ans Herz gelegt, dies mit aller Macht zu verheimlichen.
Diese Geschichte ist unglaublich spannend, nicht wie viele andere vorhersehbar oder überzogen! In diesem ersten Buch passiert schon so unglaublich viel und es wird nicht wie bei anderen Büchern nur Grundlagen geschaffen für die darauffolgenden. Ohne viel vorwegzunehmen: auch das Ende des ersten Teils ist grandios und macht Lust auf mehr. Diese Buchreihe gehört definitiv ganz oben auf meine Liste der meiner Meinung nach besten Bücher!!
Mehr kann man von einer Trilogie nicht erwarten und die Leseempfehlung schlechthin von mir! Auch für Tribute von Panem Fans sehr zu empfehlen!

Wenn es mehr Punkte gäbe, würde ich mehr geben, aber so: 5/5 Punkten!

xoxo Maike

Zur englischen Rezension: Klick*

<alle "Inhalte" von amazon.de>

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auf Deutsch gelesen und ich liiieeebe es, Tris ist so eine coole Protagonistin. Tolle Rezension :)

    Liebe Grüße
    Krypta :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Es ist auch meine absolute Lieblingsbuchreihe, gerade wegen Tris und Four!
      Liebste Grüße <3
      Maike

      Löschen